Woran erkenne ich, dass mein Kind an einer chronischen Synovitis leidet?

Synovitis sieht anders aus und fühlt sich anders an als eine akute Blutung. Das Gelenk sieht die ganze Zeit aufgedunsen oder geschwollen aus. Nach einer Behandlung mit Faktorenkonzentrat verschwindet die Schwellung nicht. Wenn das Gelenk aufgrund einer chronischen Schwellung dauerhaft gedehnt wurde, ist es möglicherweise nicht schmerzhaft. Während ein blutendes Gelenk schnell an Bewegungsfähigkeit verliert, wenn Blut die Gelenkhöhle füllt, bewegen sich Gelenke, die aufgrund einer chronischen Synovitis geschwollen sind, in der Regel weiterhin schmerzfrei (dh wenn sie nicht bluten). Über die Monate oder Jahre können sie dennoch an an Bewegungsfähigkeit verlieren.


Unterschiede zwischen einer akuten Blutung und einer Synovitis


Akute Blutung

  • Schmerzhaft
  • Bewegungseinschränkung
  • Schwellung geht nach Behandlung mit Faktorkonzentrat zurück


Akute Synovitis

  • Gelenk fühlt sich geschwollen an
  • Gelenk fühlt sich warm an

Chronische Synovitis

  • Nicht unbedingt schmerzhaft
  • Zunächst keine Bewegungseinschränkung
  • Schwellung geht nach Behandlung mit Faktorkonzentrat nicht zurück

AutorInnen:

Pamela Hilliard, B.Sc. (PT), Physiotherapist, Comprehensive Care Hemophilia Program, The Hospital for Sick Children, Toronto, Ontario

Kathy Mulder, B.P.T. Physiotherapist, Bleeding Disorders Program, Children’s Hospital, Winnipeg, Manitoba

Übersetzter Auszug aus: `All About Hemophilia – A Guide for Families‘, © Canadian Hemophilia Society, 2010

Wir danken der `Hemophilia Society Canada‘ für die großzügige Genehmigung, das Buch einem deutschsprachigen Publikum zugänglich machen zu dürfen.

Übersetzung durch Yves Douma, Medical Writer der CRC GmbH, Duisburg